Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sitka, der Gemüsetiger – Vegetarische Hundeernährung

[vc_row type=“in_container“ full_screen_row_position=“middle“ scene_position=“center“ text_color=“dark“ text_align=“left“ overlay_strength=“0.3″][vc_column column_padding=“no-extra-padding“ column_padding_position=“all“ background_color_opacity=“1″ background_hover_color_opacity=“1″ width=“1/2″ tablet_text_alignment=“default“ phone_text_alignment=“default“][vc_column_text]Ist es artgerecht, meinen Hund vegetarisch oder vegan zu ernähren? Diese Frage stellte ich mir auch und erfuhr in einer PREE CARE-Telefonberatung, wie wertvoll selbst gekochte vegetarische Hundeernährung für meinen Vierbeiner ist. Ich habe erfahren, wie wichtig es ist, nicht nur den täglichen Energiebedarf abzudecken und den Hund mit allen essentiellen Nährstoffen zu versorgen, sondern auch die richtige Kombination der einzelnen Zutaten und die Zubereitungsart der Nahrungsmittel zu beachten, damit der Hund sein Futter auch verstoffwechseln kann. Ich habe Sitka vom Welpenalter an mit B.A.R.F. artgerecht ernährt und mit einem Jahr umgestellt. Sitka ist kerngesund und vital, hat eine gesunde Verdauung (Durchfall oder Blähungen hatte er nahezu nie – nur, wenn er vom Nachbarn zu viele Supermarkt-Leckerli bekommen hat), sein Fell ist glänzend, nicht fettig und ganz weich, sein Hundegeruch ist normal, Augen und Zähne sind sehr schön. Was aber am wichtigsten ist: Ihm schmeckt sein Essen – der Hundenapf ist immer blitze-blank ausgeschleckt! Und wenn er sich nach dem Mahl grunzend und wohlwollend wälzt, weiß ich, er wird es mir ein Leben lang mit Gesundheit und Vitalität danken.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column column_padding=“no-extra-padding“ column_padding_position=“all“ background_color_opacity=“1″ background_hover_color_opacity=“1″ width=“1/2″ tablet_text_alignment=“default“ phone_text_alignment=“default“][image_with_animation image_url=“6992″ alignment=““ animation=“Fade In“ box_shadow=“none“ max_width=“100%“][/vc_column][/vc_row][vc_row type=“in_container“ full_screen_row_position=“middle“ scene_position=“center“ text_color=“dark“ text_align=“left“ overlay_strength=“0.3″][vc_column column_padding=“no-extra-padding“ column_padding_position=“all“ background_color_opacity=“1″ background_hover_color_opacity=“1″ width=“1/1″ tablet_text_alignment=“default“ phone_text_alignment=“default“][/vc_column][/vc_row]

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Familie Madereck mit Sammy aus Salzburg

[vc_row type=“in_container“ full_screen_row_position=“middle“ scene_position=“center“ text_color=“dark“ text_align=“left“ overlay_strength=“0.3″][vc_column column_padding=“no-extra-padding“ column_padding_position=“all“ background_color_opacity=“1″ background_hover_color_opacity=“1″ width=“1/1″ tablet_text_alignment=“default“ phone_text_alignment=“default“][vc_column_text]Unser Golden Retriever Rüde ist mittlerweile 12 Jahre alt. Im Großen und Ganzen geht es ihm sehr gut, aber er leidet altersgemäß unter Arthrosen und hatte immer wieder Schmerzen in den Gelenken. Wir haben nach Alternativen gesucht, da eine langanhaltende schulmedizinische Schmerzmedikation mit ihren Nebenwirkungen nicht unseren Vorstellungen entsprach. Wir ließen eine Haaranalyse bei unserem Hund durchführen und uns danach beraten, welche Möglichkeiten es gibt, ihm seine altersbedingten Beschwerden zu erleichtern. Daraufhin bekam er eine speziell auf ihn abgestimmte Medikation aus Vitalstoffen, die den restlichen Organismus nicht beeinträchtigen und keine unangenehmen Nebenwirkungen nach sich ziehen. Auch wurden wir in Futterangelegenheiten bestens beraten und führten ein paar kleine Veränderungen durch. Wir merken eine deutliche Verbesserung in seiner Bewegungsfreiheit, in seinem Gemütszustand und bei seiner Verdauung.

[/vc_column_text][nectar_btn size=“large“ button_style=“regular“ button_color_2=“Accent-Color“ icon_family=“none“ url=“/shop“ text=“Inspiriert? Starte deine Analyse für deine(n) liebsten“ margin_top=“30″][/vc_column][/vc_row]